Öffentliches Treffen mit StR Günter Riegler und LR Christopher Drexler - Mo,2.Oktober 2017 in Graz

Thema Bewertbarkeit von Kulturgütern und kultureller Arbeit. Beginn 17Uhr .

Herzliche Einladung zum Öffentlichen Treffen mit StR Günter Riegler und LR Christopher Drexler
zum Thema Bewertbarkeit von Kulturgütern und kultureller Arbeit.

Themen-Einführung: Mag. Paul Stepan, Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, MDW
Moderation des Gesprächs: Mag. Lidija Krienzer-Radojevic, IG Kultur Steiermark

Montag 2.10.2017
Beginn: 17 Uhr bis ca.20:00 Uhr
Ort: Volkshaus (Lagergasse 98a, 8020 Graz)
***************

Wenn versucht wird die Bewertbarkeit von Kultur zu erörtern, trifft man meist auf zwei sehr gegensätzliche Argumentationsstränge. Der eine stellt Kultur mehr oder weniger als einen Geschäftszweig wie jeden anderen dar, der andere orientiert sich am Wert der Kultur für die Gesellschaft als Ganzes. Befürworter des Ersteren sprechen von „cultural and creative industries“ und thematisieren die wirtschafts- und wachstumsfördernden (Neben-)Effekte von Kultur. Sie sind davon überzeugt, dass es ökonometrische Methoden gibt, die uns helfen können, den Wert von Kunst und Kultur zu bestimmen und korrekt einzuordnen. Während Anhänger der gegensätzlichen Meinung versuchen aufzuzeigen, dass Industrie und Kultur keine Verbindung eingehen können ohne dass zweitere Schaden nimmt und dass Kunst in unsrer Gesellschaft einen wichtigen und unantastbaren Platzhalter für Utopien einnimmt, wird momentan der Weg der „creative and cultural industries“ doch sehr forciert und erfährt sowohl auf nationaler als auch auf internationale Ebene große Unterstützung durch private Initiativen, NGOs, Regierungen und überstaatliche Organisationen.

In der Debatte möchten wir versuchen einen Weg zu finden, kulturelle Güter zu bewerten ohne sie auf ökonomische Größen zu reduzieren. Unter Berücksichtigung der sehr speziellen gesellschaftlichen Rolle von Kunst und Kultur sowie der Eigenheiten der kulturellen Arbeit wollen wir ergründen, was angemessene Kriterien zur Bewertung kultureller Güter und die darin investierte Arbeit sein könnten.

Ähnliche Artikel

Kälteeinbruch?

Neue Arbeitslosenwelle in Sicht?