Petition an die steiermärkische Landesregierung für eine umsichtige und nachhaltige steirische Kulturpolitik

Petition an die steiermärkische Landesregierung für eine umsichtige und nachhaltige steirische Kulturpolitik

>> HIER UNTERZEICHNEN!

>> Falter, 9.2.2011 (jpg)
>> 7 vor 7 Kulturjournal, Orf, Dienstag, 15.2.2011 (mp3)
>> steiermark orf.at, 15.2.2011 (pdf)
>> Steirerkrone (jpg)
>> Steirerkrone, 24.2.2011 (jpg)
>> G7 / Die Stadtzeitung, 27.2.2011 (pdf)
>> A_partment politi_X, http://apolitix.blogsport.de, 4.4.2011 (pdf)

Mit einem Anteil von lediglich 1,5% aus dem Landesbudget für den
Kulturbereich ist die Steiermark bereits bisher das Schlusslicht unter
den Bundesländern in Österreich.

Jetzt sind alle auf diesem niedrigen Level arbeitenden steirischen
Initiativen und Kunstschaffenden massiv in ihrer Existenz bedroht:
Kurzsichtige Kürzungsmaßnahmen im Ausmaß von bis zu 25% sind
angekündigt!

Damit nicht genug, sind die in Österreich einzigartigen
Beschäftigungsmodelle für den Bildungs- und Kulturbereich bereits um
30% gekürzt worden. Sie haben in den letzten 20 Jahren hunderte von
Arbeitsplätzen geschaffen und gesichert.

Der von der steirischen Landesregierung bereits begonnene Kahlschlag
führt zu:
- Vernichtung von Kultureinrichtungen,
- Existenzbedrohung von Kunst- und Kulturschaffenden,
- Niedergang der Steiermark als Standort innovativer Kulturproduktion.

Mit unserer Unterschrift appellieren wir an die steirische
Landesregierung, sich auf eine kluge und nachhaltige Kulturpolitik zu
besinnen und die Durchführung simpler Streichorgien sofort zu stoppen!

Wir fordern:

- Die Rücknahme der Sparmaßnahmen im Kulturbereich!
- Eine Kulturpolitik jenseits der Mängelverwaltung!
- Die Erhöhung des Kulturbudgets um 25%!