ASSET - Theater Audiences: International Conference 26. & 27.5.2021

„Audience Segmentation“ nennt sich ein Forschungsmodell der auf Publikumsstudien spezialisierten Londoner „Audience Agency“. Bei diesem Ansatz werden Besucher*innen anhand von Erwartungshaltungen, Erfahrungen, Charakteristika, kulturellen Vorlieben und Einstellungen, usw. in homogene Untergruppen („Segments“) unterteilt und diese Einteilungen dann für weiterführende Kommunikationsprozesse genutzt.
ASSET Theatre Audience Development Conference

Die Online-Konferenz des Projekts "Audience Segmentation System in European Theatres" bietet zwei Nachmittage mit Präsentationen, Diskussionen und einem interaktiven Programm rund um das Thema Theaterpublikum. 

Am ersten Tag werden die Ergebnisse eines zweijährigen Forschungsprojekts vorgestellt, das in den Hauptstädten Tschechiens, Österreichs, Kroatiens, Bulgariens und Finnlands stattfand. Kann man über ein europäisches Publikum als Ganzes sprechen? Was sind die Besonderheiten der einzelnen Länder?  Anschließend wirddas Thema in einer Podiumsdiskussion mit Experten aus dem Bereich der Kulturpolitik und -vermittlung vertieft. Wir werden auch ein völlig neues Modell zur Segmentierung des Theaterpublikums nach seinen bevorzugten Inhalten vorstellen. 
Der zweite Konferenztag bietet ein interaktives Programm mit einem Workshop zur Segmentierung unter der Leitung von The Audience Agency und einer Diskussion über die Zukunft der Europäischen Theaternacht an.. 
Die Konferenz findet in englischer Sprache statt, mit tschechischer, deutscher und bulgarischer Übersetzung für bestimmte Abschnitte. 

 

Zum Programm

 

Downloads
ASSET_program_ENG.pdf288.18 KB

Ähnliche Artikel

Auf den Spuren aktueller Kämpfe

Warentausch mit Schieflage

Graz Kulturjahr 2020