workshop

Kulturarbeit für wen? Die Ergebnisse September 2021

Wie gut kennt eine Kulturorganisation ihr Publikum? Über den österreichischen Projektpartner IG Kultur waren in die ASSET-Studie vier kleinere – mit der freien Szene kooperierende Wiener Theater eingebunden, sodass die Transfers der Erkenntnisse nicht nur Theatern aller Größenordnungen, sondern auch der freie Kulturszene sowie kleineren Kulturvereinen möglich sind.
Kostenloser Online-Info-Workshop zum Programm des Instituts für Kulturkonzepte Lernen Sie das Weiterbildungsangebot des Instituts kennen und informieren Sie sich über Berufsbilder im Kulturmanagement und der Kulturvermittlung.
Veranstaltungsreihe Kulturinitiativen im digitalen Raum

Webinarreihe: Kulturinitiativen im digitalen Raum!?

Vom Einstieg mit Do-it-yourself-Anleitungen für minimalistische online Formate, über einen Fokus auf aufwendige digitale Projekte bis zum Diskurs über möglichen Sinn oder Unsinn von Cyberspace-Kulturarbeit: Mit der Veranstaltungsreihe „Kulturinitiativen im digitalen Raum!?“ wollen die IG KiKK und die IG Kultur Burgenland auch die unerfahrensten Kulturinitiativen abholen, um den Einstieg in die digitale Kulturarbeit zu erleichtern.

Präsentation Zwischenergebnisse November 2019

Von April bis Mai 2019 erfolgte die erste Publikumsbefragung zu Grunddaten, Motivation und Entscheidungsfaktoren von BesucherInnen europäischer Theater im Rahmen des Projekts ASSET. Die erste Auswertung und Analyse der Daten durch die Londoner Audience Agency wurde im November 2019 in Wien präsentiert, inklusive Wiener Besonderheiten im europäischen Vergleich. Hier die Ergebnisse zur Nachlese.

Follow-Up Workshop & Lecture November 2019

Wer ist mein Publikum und warum? Wie kann ich mithilfe dieser Daten neue Besucher*innen gewinnen? Jonathan Goodarce von der Londoner Audience Agency stellt am 4.11. aktuelle Ergebnisse einer ländervergleichenden Analyse von BesucherInnen-daten europäischer Theater vor und zeigt auf, wie ihr mit diesen Erkenntnisse Strategien zur Gewinnung neuer Besucher*innen entwickeln könnt.
Das Netzwerk Arts Rights Justice Austria (ARJ Austria) erarbeitet seit Anfang des Jahres ein Monitoring-Instrument, das die systematische Dokumentation von Einschränkungen künstlerischer Freiheit in Österreich ermöglichen soll. Dieses gilt es nun in einer Expert*innen-Runde am 6. Dezember in der Brunnenpassage durch Expertise und Erfahrung anzureichen sowie feinzuschleifen, um einen längerfristigen Prozess in Gang zu setzen.

Publikumsentwicklung Lecture & Workshop

Wer ist mein Publikum und warum? Wie kann ich mithilfe dieser Daten neue Besucher*innen gewinnen? Jonathan Goodarce von der Londoner Audience Agency stellt am 4.11. aktuelle Ergebnisse einer ländervergleichenden Analyse von BesucherInnen-daten europäischer Theater vor und zeigt auf, wie ihr mit diesen Erkenntnisse Strategien zur Gewinnung neuer Besucher*innen entwickeln könnt. Anmeldung erforderlich.

Bundesförderung für Kulturinitiativen – Wie funktioniert’s? Info-Veranstaltung in Salzburg

Was fördert der Bund? Was ist bei Förderanträgen zu beachten? Wie wird entschieden? Info-Veranstaltung mit Mag. Karin Zizala und Mag. Sonja Olensky-Vorwaldner, Abteilung für Kulturinitiativen im Bundeskanzleramt, am 9. Oktober in Salzburg. Weiterer Termin am 3. Oktober in Innsbruck. Teilnahme kostenlos. Anmeldung erforderlich!

Bundesförderung für Kulturinitiativen – Wie funktioniert’s? Info-Veranstaltung in Innsbruck

Was fördert der Bund? Was ist bei Förderanträgen zu beachten? Wie wird entschieden? Info-Veranstaltung mit Mag. Karin Zizala und Mag. Sonja Olensky-Vorwaldner, Abteilung für Kulturinitiativen im Bundeskanzleramt, am 3. Oktober in Innsbruck. Weiterer Termin am 9. Oktober in Salzburg. Teilnahme kostenlos. Anmeldung erforderlich!

Workshop Haftungsfragen im Verein

Wenn etwas im Verein schiefgeht, wer haftet? Workshop mit Dr. Richard Hargassner zu Haftungsfragen im Verein am Dienstag, den 18. Juni 2019 in Wien. Mitglieder der IG Kultur Österreich können kostenlos teilnehmen. Anmeldung erforderlich!