FPÖ Burschenschafter Ball blockieren!

Aufruf der Offensive gegen Rechts:

Aufruf der Offensive gegen Rechts:

Am 27. Jänner 2012 beteiligten sich mehr als 8.000 AntifaschistInnen an den Protesten gegen den Burschenschafter (WKR)-Ball in der Hofburg. Der Wiener Korporations Ring (WKR) ist der Dachverband aller Wiener deutschnationalen Verbindungen. Es war nicht nur der größte antifaschistische Protest seit fast 10 Jahren, durch erfolgreiche und gewaltfreie Blockadeaktionen konnte der Ball nur mit erheblicher Verspätung beginnen.

Durch den öffentlichen Druck beschloss die Hofburg GesmbH im letzten Jahr dem WKR in Zukunft „nicht mehr als Veranstaltungsstätte zur Verfügung zu stehen“.

Im März sprang die FPÖ für ihre deutschnationalen Burschenschafter ein und meldete für den 1. Februar 2013 einen sogenannten „Akademikerball“ in der Hofburg an. Ein Ball, der in Wirklichkeit nur die Fortsetzung des WKR-Balls ist und aufzeigt, welche engen Verbindungen zwischen FPÖ und Burschenschaften bestehen. Eines der größten Vernetzungstreffen der europäischen extremen Rechten, auf dem regelmäßig HolocaustleugnerInnen anwesend sind, wird damit von der FPÖ möglich gemacht. Einer Partei, der es gelingt rassistische, antisemitische und sexistische Einstellungen immer weiter gesellschaftsfähig zu machen, gilt es sich entgegenzustellen.

Wir werden uns von dem neuen Namen und Gewand nicht täuschen lassen. Im Gegenteil: wir werden uns dem FPÖ/Burschenschafterball 1. Februar 2013 entschlossen entgegenstellen.

http://www.offensivegegenrechts.net

Ähnliche Artikel

Aktivismus organisieren

Eine Neue Soziale Bewegung?