IG Kultur Wien

IG Kultur Wien

Die IG Kultur Wien ist die Interessengemeinschaft und -vertretung der freien und autonomen Kulturarbeit in Wien.
Und sie ist eine Serviceeinrichtung für freie kulturelle Organisationen, Kulturinitiativen, Kulturschaffende und KünstlerInnen.

Die IG Kultur Wien denkt Kultur im Zusammenhang mit politischen und sozialen Kontexten. Kulturiniativen, Kulturschaffende und Kulturprojekte versuchen diese Zusammenhänge mitzugestalten, setzen sich für Freiräume und Gestaltungsmöglichkeiten ein. Diese bestehenden Initiativen zu unterstützten und sichtbar zu machen, ist Aufgabe einer anderen Kulturpolitik, die ihr Augenmerk weg vom Zentrum auf die Vielfalt, Wichtigkeit und das Potential freier, autonomer und dezentraler Kulturarbeit lenkt.

Tätigkeiten

Interessensvertretung
Gemeinschaft zur Wahrung, Vertretung und Förderung der Interessen ihrer Mitglieder, wie der Rahmenbedingungen für freie und autonome Kulturarbeit in Wien
kulturpolitische Plattform, die in mitgliederrelevanten Fragen und allgemeinen kulturellen und politischen Themen eine Vertretungsfunktion erfüllt
kontinuierlicher Diskurs mit den zuständigen Akteur*innen der Politik und Verwaltung
organisatorische und strukturelle Unterstützung bei Kampagnen und Herausforderungen

Kulturpolitische Schwerpunktthemen und Projekte

Die IG Kultur Wien setzt sich proaktiv mit Schwerpunktthemen auseinander und realisiert kulturpolitisch relevante Projekte. Themen resultieren aus aktuellen stadtpolitischen Diskursen, kritischer Auseinandersetzung mit parteipolitischen Programmen und Bewegungen in der freien und autonomen Szene. Schwerpunkte der vergangenen Jahre waren und bleiben:
Freiraum und Leerstand – langjährige Auseinandersetzung mit Raumverhältnissen und Raumbedarf in Wien sowie Nutzungsmöglichkeiten und Leerstandsmanagement
eine ander Kulturpolitik #istnötig – Kampagne und Gründung der Plattform eine andere Kulturpolitik #istnötig im Zuge der Wienwahl 2015
Preis der freien Szene - partizipativ vergebene Preise mit dem Ziel verstärkter Sichtbarmachung und Vernetzung freier und autonomer Kulturarbeit
Dezentrale Stadt- und Kulturarbeit – Zusammendenken von Herausforderungen für Kultur, Bildung, Stadtentwicklung und Sozialem für inklusive, partizipative, lokal verankerte, emanzipatorische Strukturen
Umverteilung - die Studie Kultur und Geld belegte einen Anteil von 2,5 % der Gesamtausgaben für Kultur. Wir fordern eine Umverteilung hin zur freien und autonomen Szene!

Offene Formate und Vernetzung

Der IG Kultur Wien liegt an einem wechselseitigen Austausch und Informationsfluss mit Akteur*innen der freien und autonomen Szene. In unterschiedlichen Formaten organisiert sie Vernetzung, gemeinsame inhaltliche Auseinandersetzung, Kampagnenarbeit und Veranstaltungen.


Kulturinfoservice KIS

Beratung und Information für alle, die in Wien Kunst und Kultur machen wollen. Mehr Infos gibt's hier!

 

KONTAKT

Gumpendorfer Str 63b, A-1060 Wien
www.igkulturwien.net
office@igkulturwien.net
( +43 1 236 23 14

VORSTAND

Alisa Beck (Obfrau), Esra Özmen (Obfrau-Stellv.), Tamara Schwarzmayer (Schriftführerin), Elisabeth Bernroitner (Schriftführerin-Stellv.), Günther Friesinger (Kassier), Walter Gössinger (Kassier-Stellv.), Magdalena Augustin

 

PUBLIKATIONEN

Kultur veranstalten in Wien

http://www.igkulturwien.net/kis/kultur-veranstalten-in-wien/

Einen Kulturverein gründen und betreiben

http://www.igkulturwien.net/kis/kulturverein-gruenden-und-betreiben/

Kunst und Kultur finanzieren

http://www.igkulturwien.net/kis/kunst-und-kultur-finanzieren/

Wer geht leer aus? Plädoyer für eine andere Leerstandspolitik

https://www.igkulturwien.net/projekte/freiraum-leerstand/buch-wer-geht-leer-aus/