Urban Knowledge Collective

 
Der Gedanke hinter der Vereinsgründung ist, dass viele urbane Probleme wie z.B. Klimawandel, Wohnungsnot, soziale Ungleichheiten etc. keine one-size-fits-all Lösungen haben, dennoch häufig Parallelen aufweisen. Wir als UKC möchten einen Beitrag dazu leisten, die vielschichtigen urbanen Probleme anzugehen. Dazu soll ein internationales, in erster Linie europäisches, Netzwerk entstehen, in dem angehende Urbanist*innen - Studierende und Alumni -, Forscher*innen, praktizierende Planer*innen, Aktivist*innen und Mitglieder der Zivilgesellschaft Wissen über gemeinwohlorientierte und nachhaltige Stadtplanungsprozesse austauschen können. Die Mitglieder werden dabei dazu aufgefordert, ihre stadt-,
studiengang-, oder arbeitsfeldspezifischen Wissensbestände in die Prozesse zu integrieren und die Stadt aktiv mitzugestalten. Wir planen zurzeit zwei verschiedene Aktivitäten, um Brücken zwischen Universitäten (Forschung) und Städten und Menschen (Praxis) zu schlagen und deren inhärentes Wissen in ein internationales Gemeingut zu verwandeln. Einerseits sollen bei internationalen Workshops Studierende stadt- und studiengangspezifisches Wissen miteinander teilen und voneinander lernen. Andererseits soll eine Online-Plattform kreiert werden, auf der Mitglieder*innen des Netzwerks auch über die Workshops hinaus Wissen austauschen können, gemeinsam an Projektentwürfen weiterarbeiten oder neue gemeinwohlorientierte Projektideen entwickeln.

KONTAKT

Kalvarienberggasse 19/21-22
1170 Wien


valgebhardt@posteo.net
0677 62653562