Arbeit

Allow articles to be shown in this section in addition to posts
Off
Arbeitsrecht, Kulturbereich

Angestellt, freier Dienstvertrag, Werkvertrag:
Die unterschiedlichen Beschäftigungsformen und Musterverträge.

Kurzarbeitmodell für autonome Kultureinrichtungen in Vorarlberg

Gemeinnützige Kulturvereine und GmbHs sowie Non-Profit-Organisationen mit Beschäftigten haben mit dem COVID-19 Kurzarbeitmodell die Möglichkeit, bei wirtschaftlichen Schwierigkeiten die Normalarbeitszeit (und in Folge das Arbeitsentgelt) vorübergehend herabzusetzen. Ziel von Kurzarbeit ist es, die Arbeitskosten temporär zu reduzieren und gleichzeitig die Beschäftigten zu halten.

Zu Santa Precaria pocht Bündnis auf einen Gipfel zu prekärer Beschäftigung

Der 29. Februar ist der internationale Aktionstag der prekär Beschäftigten. Somit wird der 2001 in Italien am Schalttag initiierte Aktionstag der selbstgewählten Schutzheiligen Santa Precaria nur alle vier Jahre begangen. In vielen Ländern finden dazu Aktionen, Kundgebungen und Veranstaltungen statt und auch in Österreich wurde der Tag seit 2008 von Seiten der GPAdjp, des ÖGB, der AK, der Katholischen Arbeitnehmer*innenbewegung, der Armutskonferenz und von Kulturinitiativen genutzt
Gehaltsschema für Kulturvereine 2020 und Honorarspiegel der TKI 2020 für freiberufliche Kulturschaffende, entwickelt nach dem Gehaltsschema der GPA-DJP für Vereine.
Gehaltstabelle 2020 für Vereine, Verbände und Organisationen in Österreich, erstellt von der Gewerkschaft GPA djp. Diese ist an die Erhöhung des Handelskollektivvertrages angepasst. Für 2020 gelten folgende Erhöhungen: Die Gehälter sind um 2,2 % zu erhöhen, das Mindestgehalt um 2,5%.
Mit 1. Jänner 2020 gilt folgender Betrag als Geringfügigkeitsgrenze: € 460,66 brutto pro Monat Weitere Sozialversicherungs-Werte auf der Website der Arbeiterkammer Österreich, für Dienstgeber*innen auf der Website der Österreichischen Gesundheitskasse.

zukunftsdialoge #4 Stempeln gehen für die Kunst

Unter dem Motto „Kulturarbeiter*innen vereinigt euch“ gelang 1998 die Initiierung eines Projektes zur Förderung von Arbeit im kulturellen Sektor, das bis heute besteht, da sich weder sozialpolitische noch arbeitsmarktpolitische Rahmenbedingungen zum Besseren verändert haben.
Selbstständig erwerbstätige KünstlerInnen gelten als "Neue Selbstständige". Wird die Versicherungsgrenze überschritten, kommt es zur Pflichtversicherung bei der Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft SVA. Informationsblatt der IG bildenden Kunst zur Sozialversicherung für KünstlerInnen, aktualisiert für 2017 Informationsveranstaltungen der IG bildenen Kunst zum Thema Sozialversicherung: # Pension am Konto - (k)eine Kunst? Infoveranstaltung: Survival Training für Künstler_innen Linz, 23.3.2017, 16-18h http://www.igbildendekunst.at/service/survivaltraining/pension # Wir werden die Kunst schon schaukeln! Workshop
Ab 2017 wird die tägliche Geringfügigkeitsgrenze abgeschafft. Ab 1. Jänner 2017 ist für die Beurteilung, ob ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis vorliegt, nur mehr die monatliche Geringfügigkeitsgrenze maßgeblich.

Lehrlingsausbildung

Informationen zur Ausbildung von Lehrlingen in Kulturvereinen
Informationen zur genauen Unterscheidung von Ferialpraktikum/Volontariat und Beschäftigung in den Ferien