Kulturförderungen

Kulturförderung Förderungen Kunst und Kultur

Förderungen für den Kunst und Kulturbereich

Einreichungen: laufend möglich | Das Bundeskanzleramt unterstützt spartenübergreifende Kunst- und Kulturprojekte sowie Kunst- und Kulturprojekten im soziokulturellen Raum und im interkulturellen Dialog.

Sie können den Inhalt nicht sehen, weil Sie kein IG Kultur Mitglied sind.

Bitte melden Sie sich hier an oder registrieren Sie sich hier als Mitglied. Hier die Vorzüge einer Mitlgiedschaft.

Kunst- und Kulturarbeit kostet Geld. Viele Vorhaben lassen sich nur mithilfe von Förderungen finanzieren. Die Broschüre "Kunst und Kultur finanzieren" soll helfen, passende Förderungen für eigene Vorhaben zu finden, zu beantragen und zu bekommen. Inhalt: österreichweite Förderungen, EU-Förderungen und Förderungen der Stadt Wien.
"was tun" ist das Thema der aktuellen Ausschreibung von TKI open 20. Gesucht sind Kunst- und Kulturprojekte, die Impulse für eine zukunftsfähige, solidarische Gesellschaft setzen. Einreichfrist ist der 6. Oktober 2019.
Neben den Förderungen auf EU- und Bundesebene gibt es auch in den Bundesländern die Möglichkeit, Subventionen für Kulturarbeit zu beantragen. Folgend findet Ihr eine Zusammenstellung an Links und Kontaktdaten zu den Kulturförderungen und Kulturverwaltungen der Bundesländer.
Einreichungen: laufend möglich | Die European Cultural Foundation unterstützt kreative und kulturelle Projekte, die sich anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament mit Demokratie und Europa auseinandersetzen.
Einreichfrist: 31. März 2019 | Das Bundeskanzleramt unterstützt das Jahresprogramm 2019 von Kulturinitiativen für spartenübergreifende Kunst- und Kulturprogramme.
Nächste Einreichfrist: 31. Jänner 2019 | Das „Mobility First!“ Programm der Asia-Europe Foundation vergibt Reisekostenzuschüsse an Kunst- und Kulturschaffende sowie an Kulturorganisationen für den internationalen Kulturaustausch zwischen Europa und Asien.
Einreichfrist: 15. Dezember 2018 | Wie arbeiten Kulturzentren außerhalb Österreichs? „Bridging European Cultural Centres“, kurz BECC, ermöglicht jungen KulturarbeiterInnen ein mindestens einwöchiges Job-Shadowing in einer anderen europäischen Kultureinrichtung, begleitet von einem Austausch-, Schulungs- und Mentoringprogramm.
Einreichfrist: 11. Dezember 2018 | Das EU-Programm fördert transnationale Kooperationsprojekte zwischen mindestens 3 Kulturorganisationen in den Bereichen Mobilität/Internationalität, Publikumsentwicklung, Kapazitätenaufbau, interkultureller Dialog/Integration von MigrantInnen und Menschen mit Fluchterfahrung sowie zum Europäischen Kulturerbe.