Rettungsschirme reparieren! Aufruf zum 1. dezentralen Aktionstag für Kultur am 26.09.2020

Im Wochentakt ändern sich die Regelungen und machen ein Arbeiten im Kulturbereich unmöglich, gleichzeitig laufen die Unterstützungen Ende September aus. Die Regierung muss unverzüglich reagieren! In Kooperation mit der IG Clubkultur rufen wir den kommenden Samstag, 26. September, zu einem dezentralen Aktionstag für Kultur aus. Damit es eine Zukunft für die Kulturszene(n), Räume und Strukturen gibt. #kulturretten #savetherave
Rettungsschirme Kultur retten

Die COVID-19 Krise wirkt wie ein Brennglas, die bestehende Probleme verschärft. Alle in Kunst und Kultur Tätigen, die nicht in der privilegierten Situation sind, dass ihre Arbeit grundsätzlich abgesichert ist, sind aktuell (wieder) in ihrer Existenz bedroht. Über Jahre aufgebaute Strukturen und Kulturräume drohen dauerhaft wegzubrechen. 

Wir stellen nicht in Frage, dass vorbeugende Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsrisikos erforderlich sind, die auch den Kunst- und Kulturbereich treffen. Aber wir erwarten, dass ebenso Maßnahmen getroffen werden, um den Kunst- und Kulturbereich über die Krise hinweg zu sichern. Damit es eine Zukunft für die Kulturszene(n), ihre Räume und Strukturen gibt! 

Deshalb rufen wir gemeinsam mit der IG Clubkultur auf zum 
 

1. Dezentralen Aktionstag für Kultur am 26. September! 
#kulturretten #savetherave

 

Das könnt ihr tun!

  • Unterstützt die Petition #kulturretten mit eurer Stimme und verbreitet sie weiter:
    https://mein.aufstehn.at/petitions/es-ist-gefahr-in-verzug-rettungsmassnahmen-fur-kunst-und-kultur-jetzt-gefordert
     
  • Startet kreative Protestformen und Aktionen, vom Banner aufhängen bis zu Interventionen im öffentlichen Raum, Mini-Kundgebungen bis Fotostrecken zur aktuellen Situation und / oder lasst euch von bestehenden Ideen inspirieren und bringt euch in die Vorbereitung des Aktionstages ein. Seid bei den Aktionen achtsam und stellt sicher, die aktuellen COVID-19 Regeln eingehalten werden und weder ihr noch andere durch Aktionen gefährdet werden.
     
  • Postet eure Forderungen an die Regierung oder Kritik an den inkonsistenten Regelungen am 26.09.,
    zum Beispiel mit einem Bild eures Zentrums, eurer verschlossenen Türen oder leeren Sitzreihen, gerne auch mit Link zur Petition.
    Verwendet dabei bitte immer mit die Hashtags #kulturretten #savetherave, damit alle Beiträge auffindbar sind und gemeinsam eine starke Stimme darstellen!

 

Am Aktionstag gibt es von 12 - 24 Uhr eine begleitende Radioshow sowie einen Infoticker in dem alle Aktionen und Ergeignisse des Aktionstags, die mit den Hashtags #kulturretten #savetherave versehen sind, gesammelt werden. 

 

Ziel ist es, auf die verantwortlichen Entscheidungsträger*innen einzuwirken, verschiedene Öffentlichkeiten über unsere Anliegen zu informieren und die bereits zahlreich formulierten Forderungen zu unterstützen: „ohne Kunst wird´s still – Forderungen: Schweigemarsch 2020“ „Es ist Gefahr in Verzug: Rettungsmaßnahmen für Kunst und Kultur jetzt gefordert!“ „ohne uns “ „wirsind1“ 


Nur gemeinsam können wir den aktuellen Missständen etwas entgegensetzen!  


 

Ähnliche Artikel