Burschenschaft Furia zu Innsbruck

Die traditionsreiche Burschenschaft Furia zu Innsbruck wurde 1903 von der legendären Bergsteigerin Cenzi von Ficker gegründet. Gemäß dem Leitspruch "Freiheit, Aufstand, Mutterland" kämpft die Furia für die Aufklärung der Bevölkerung, den aktiven Männerschutz und das goldene Matriarchat.

Die natürliche Rollenverteilung, gemäß der sich Männer im häuslichen Milieu wohler fühlen und den Frauen die öffentliche Sphäre zugedacht ist, wird von der Furia anerkannt und gefördert. Den Wurzeln ihrer Gründerin treu spielen bis heute Wagemut, Kameradinnenschaftlichkeit sowie das Wander- und Bergsteigerinnenwesen eine maßgebliche Rolle.

Die Burschenschaft Furia zu Innsbruck ist Teil des international agierenden Matriarchalen Korporationsring.