Sehsaal - Verein zur Förderung experimenteller Raumkunst

sehsaal
ist sowohl Kunstprojekt als auch Projektraum.
Als solcher ist er offen für künstlerische, architektonische und gesellschaftspolitische Artikulationen, die das gegenwärtige Raumverständnis reflektieren.


Architektur kann auch als soziales und politisches Tätigkeitsfeld verstanden werden, das den Dis­kurs um neue Lebensmodelle vorantreibt. Künst­lerische Positionen, die sich mit der Digitalisierung des Raums befassen, deren gesellschaftliche Strukturen untersuchen und übersetzen, liegen so im Focus von sehsaal ebenso wie der Diskurs zwischen privatem und öffentlichem Raum. Malerei kann in den Raum gehen, kann diesen verändern und diesen erweitern. Malerei kann physische soziologische und politische Beengungen abstreifen und kann neue Räume im Kopf öffnen. Der Tanz kann aber nicht nur selbst Architekturen erzeugen sondern nutzt die räumliche Wahrnehmung und Gegebenheiten auch als Grundlage zahlreicher Bewegungsstudien.

Neben Ausstellungen bietet der sehsaal eine Plattform für Diskussionen, Filmabende oder Workshops.
Kooperationen sind angedacht bzw. erwünscht.
KONTAKT

Zentagasse 38
1050 Wien

www.sehsaal.at

info@sehsaal.at
0699 19434054