salzburg

Gerald Gröchenig, IG Kultur bei der ARGE Salzburg

Die Konsolidierung der Kultur - Gerald Gröchenig über die Gründungszeit der IG Kultur

Es war nicht leicht für die Kultur, sich zusammenzuschließen. Man war es gewohnt vereinnahmt oder gegeneinander ausgespielt zu werden. Schließlich gelang es Gerald Gröchenig, erstem Generalsekretär der IG Kultur nach der Gründung im Juni 1990 und nach einem turbulenten Jahr ging er bereits wieder. Wir blicken mit ihm zurück auf seine Anfänge im Kulturbereich, die schwierige Konsolidierung der Szene und was sich in den 40 Jahren seiner Karriere so alles im Sektor verändert hat.
Fair Pay now T-Shirts

Fair Pay Domino-Effekt: Salzburg, Graz - wo bleibt der Bund?

Nachdem es die Forderung nach Fair Pay nach über zehn Jahren Lobbying vonseiten der IG Kultur endlich in ein Regierungsprogramm geschafft hat, wurde vom Kulturstaatssekretariat nun ein „Fairness Prozess“ gestartet, um sich der Sache anzunehmen. Es fällt gleich ins Auge, dass bereits im Titel der konkrete Begriff „Fair Pay“ der viel abstrakteren „Fairness“ weichen musste. Versucht man das Anliegen zu verschleppen oder sogar loszuwerden? Gleichzeitig hat Salzburg vorgelegt und nach nur fünf Monaten die Umsetzung präsentiert und aus Graz gibt es bereits Signale, dass man nachziehen möchte. Könnte ein Domino-Effekt entstehen? Und wo bleibt der Bund in dieser Sache? Ein Interview mit Gabriele Gerbasits, IG Kultur, und Thomas Randisek, Dachverband Salzburger Kulturstätten, wie die Umsetzung in Salzburg zustande gekommen ist, welche Auswirkungen davon zu erwarten sind, wie der Prozess im Bund einzuschätzen ist und was man sich davon noch erwarten kann.
Das Toihaus Theater Salzburg sucht Projekte oder Ideenskizzen aus allen künstlerischen Bereichen und Genres, die sich der vielfältigen Bedeutung von Häutung widmen. | Einreichfrist: 31. Oktober 2021
winterfest - Festival im Volksgarten GmbH sucht mit MItte Oktober eine Ticketingleitung | Ticketingleitung Stellvertreter*in | Ticketingmitarbeiter*in (m/w/d). | Bewerbungsfrist: 22.09.2021 bzw. 29.09.2021

Stellenausschreibung: Office Management mit Buchhaltungsagenden (w/m/d)

Für die Organisation und Durchführung des 20. Winterfest - das größte Festival für neuen Circus im deutschsprachigen Raum - suchen wir Unterstützung im Bereich Office Management.| Bewerbungsfrist: 15. Juni 2021
Für die Organisation und Durchführung des 20. Winterfest - das größte Festival für neuen Circus im deutschsprachigen Raum - suchen wir eine(n) Mitarbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit & Presse / Marketing. | Bewerbungsfrist: 15. Juni 2021
Das Toihaus Theater sucht im Rahmen des Toihaus-Festivals Performance Fiction Projekte oder Ideenskizzen aus allen künstlerischen Bereichen und Genres, die sich der vielfältigen Bedeutung von Pilzen für das Leben auf unserem Planeten sowie ihrer Verbindung und Verwobenheit mit diesem widmen. Einreichfrist: 28.02.2021
Die SZENE Salzburg schreibt fünf Residencies für in Österreich lebende und arbeitende Tanz- und Performancekünstler_innen aus. Bewerbungsschluss: 13. November 2020
Das Programm „Curator-in-Residence“ des Salzburger Kunstvereines - in Kooperation mit dem Artist-in-Residence Programm der Stadt Salzburg - bietet Kurator*innen einen Monat lang ein Studio-Apartment im historischen Künstlerhaus mitten in Salzburg an. Der Zeitraum der Residency in Salzburg ist vom 1. bis 30. März 2020. Einreichfrist: 16. November 2020

Circuskunst in Salzburg!

Circus ist eine Kunstform, die vielen Menschen Freude bereitet, sie beglückt und in Staunen versetzt. Eine Circusvorstellung zu sehen gibt uns die Möglichkeit für Augenblicke den Alltag zu verlassen und in eine andere, eine bunte Welt einzutauchen, aus der wir sehr viel mehr mitnehmen, als wir vorerst wahrnehmen.